Zimtschnecken zur Weihnachtszeit

…oder auch einfach so 🙂

Ultralecker! Und gut verpackt, kann man sie auch noch zwei Tage länger aufbewahren. Falls überhaupt noch welche übrig sind!

Ihr braucht für den Teig

  • 200 ml Milch
  • 50 gr Butter
  • 500 gr Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 70 gr Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Packung Hefe (ich habe 1 Päckchen Trockenhefe genommen)

für die Füllung

  • 50 gr weiche Butter
  • 130 gr braunen Zucker
  • 2 TL Zimt (für intensiveren Geschmack natürlich mehr)

für die Glasur

  • 100 gr Frischkäse
  • 30 gr Butter
  • 100 gr Puderzucker (gesiebt)
  • 4 Tropfen Vanillearoma

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min.

Milch und Butter kurz erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Zunächst 450g Mehl, Salz, Zucker und Ei in eine Schüssel geben. Eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröseln, bzw. Trockenhefe zufügen. Die Milch hineingießen und alles von der Mulde aus nach außen zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig noch zu klebrig ist, nach und nach nur so viel Mehl hinzugeben, bis er sich gut verarbeiten lässt. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und darüber streuen, keinen Rand lassen. Von der langen Seite her aufrollen und in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche nach unten in eine gefettete Form (z.B. eine Auflaufform) setzen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.

Alle Zutaten für die Glasur verrühren. Wenn sie etwas zu dicklich erscheint, ein wenig Milch hinzugeben – sie sollte aber auf keinen Fall zu flüssig werden. Natürlich kann man nach Belieben auch eine normale Glasur aus Milch und Puderzucker zubereiten, diese hier verleiht dem Rezept aber einen besonderen Kick.

Die Rollen bei 180°C ca. 15-20 backen. Die Glasur auf den warmen Rollen verteilen und servieren.

Warm schmecken mir persönlich die Zimtschnecken noch vieeeeel besser 🙂

(Rezept von www.chefkoch.de)

zimtschnecken2



Sag was zu diesem Beitrag und kommentiere

%d Bloggern gefällt das: