Berlin // for the first time

2011 – Wow, ich bin in Berlin! Das war vielleicht ne spontane Aktion! Ein Freund von mir fragte mich vor ein paar Tagen: Bock auf Berlin? Oahhh. Äh. Moment. Ja da muss ich erstmal überlegen. (die Waage in mir mal wieder). Jedenfalls habe ich mich dann letzten  Endes doch dafür entschieden.

Erstmal musste ich irgendwie von mir zu Hause nach Stuttgart kommen. Das war aber nicht wirklich schwierig, denn von mir sind es ca. 40 km in die Landeshaupstadt. Am nächsten Morgen ging es dann von dort aus mit der S-Bahn nach S-Zuffenhausen. Dort wartete schon unsere Mitfahrgelegenheit. Und zack – fünf Stunden später waren wir in der Bundeshauptstadt. Zum Glück kannte sich mein Bekannter schon aus, ohne ihn wäre ich vermutlich verloren gewesen.

Und eins muss ich an dieser Stelle wirklich mal sagen: In New York ist das U-Bahnnetz wirklich wesentlich einfacher als das in Berlin.

Zu allererst ging es nach Charlottenburg – Stuttgarter Platz – ins „Hotel“. Krasse Gegend, dachte ich. Direkt neben dem Hotel gab es einen Waffenladen und als wir an der S-Bahnstation ankamen, liefen uns am hellichten Tag zwei Typen mit ner Flascha Vodka entgegen. Das ist also Berlin, war so mein erster Gedanke.

Das Hotel an sich war ganz ok, die letzte Nacht haben wir dann aber noch in einem etwas gehobeneren Hotel verbracht, da unser aktuelles Zimmer für diesen Tag schon anderweitig gebucht war. Berlin hat mir alles in allem gut gefallen, ich habe viel gesehen und als Kind vom Lande, ist so eine große Stadt doch schon etwas besonderes. Wohnen wollen würde ich dort allerdings nicht. Besuchen allerdings, gerne wieder!

Jetzt folgen noch einige Fotos von dem 4-Tages-Trip:



Eine Antwort zu “Berlin // for the first time”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: